Golfpark Klopeinersee - Südkärnten

Um Kommentare verfassen zu können, bitte anmelden oder registrieren.

Die Langfassung:

Der Golfpark, mit Übungsanlagen und 18-Loch Platz, liegt außerhalb der Ortschaft Grabelsdorf.


Der 18-Loch, Par 72 Parklandkurs ist von Gelb 6043 m und von Rot 5413 m lang und ist durchgängig flach. Die Fairways sind zumeist breit und das Rough ist sehr kurz gemäht.


Auf den Löchern 1, 4, 9 (in-Out of Bounce zu Loch 1), 16 und 18 mahnt Out of Bounds vor allzu sorglosem Umgang mit Driver und Co.


Abwechslung muss sein, daher gibt es als weiteres Schmankerl auf den Löchern 4, 5 und 8 Biotope. Die Löcher 3, 5, 11 und 15 bringen auch Wasser in Form von Gräben oder Teichen ins Spiel. Nicht zu vergessen sind die Bäume. Es gibt sehr, sehr viele Bäume und nicht alle stehen nur am Rand. Der Vorteil ist ausreichender Schatten an heißen Tagen, dieser muss aber erkauft werden. Zwar nicht von allen, aber es gibt ja immer potenzielle Opfer, fordert der Wald einen Anteil der Bälle von unvorsichtigen Golfern.


Über die 18 Löcher sind 33 Bunker verteilt, die groß und teilweise sehr tief sind und ausgeprägte Bunkerkanten aufweisen. Der Sand ist aber sehr fein und damit wird das Bunkerspiel fast zum Kinderspiel. Die Grüns sind sehr groß, zumeist erhöht und es gibt sie mit allen möglichen Schräglagen.


Die Gastronomie konnte nur teilweise getestet werden, die Preise der Getränke waren aber im üblichen Rahmen und die Terrasse lädt zum Verweilen ein.


Fazit:

Es ist vermutlich einer der schönsten Plätze in Kärnten, hat aber seine Tücken. Am Ende des Tages kann ich sagen:

Ein sehr schöner Tag, auf einem sehr schönen Platz.