Beiträge von Daniel

    So richtig vorstellen kann ich mir noch nicht, wie das in der Praxis aussehen soll?!

    Das Video der USGA zeigt die Möglichkeiten des neuen Drop , einzige Regel der Ball muss innerhalb der Markierung sein und muss durch die Luft herabfallen. Aber bei 5 cm Bodenabstand ist der Drop wie ein hinlegen.

    Nachtrag: Jetzt diskutiert man mittlerweile schon darüber, ob man für Tour Profis und Amateure getrennte Regelwerke auf den Weg bringen soll?!

    Ich versteh die Profis, die wollen ein spannendes Spiel die Regel Änderungen sind ja großteils für die Amateure bzw Hobby Golfer, ich würd es aber echt schade finden wenn die Profis ein anderes spiel, spielen als "wir". Mir ist ein gemeinsames Rule set lieber...

    Also ich hab mir mal alles angesehen was auf der USGA Seite zur verfügung steht inkl Videos.

    Also das Droppen wird zur Farce, die Flagge darf angespielt werden.

    Dass das unabsichtliche berühren des Balles bzw. verschieben straffrei wird finde ich wiederum ok.

    Zitat

    Ab 2019 muss auch die Fahne bei einem Schlag auf dem Grün nicht mehr bedient werden

    Das lässt für mich jetzt einiges offen.

    Was heißt nicht mehr bedient werden?


    Ich kann die Fahne im Loch lassen und darf sie anspielen um ein zu lochen oder ich darf die Fahne im loch lassen, diese aber nicht mit dem berühren (Annäherungs schlag)?


    Prinzipiell ein paar gute Dinge, ein paar Dinge sind für mich Fragwürdig.

    Ich glaube ca 10€, hab damals geschaut was nur der Griff kostet im Netz und Harry war günstiger und hat ihn auch noch auf allen Schlägern montiert.

    Super Ansatz, wenns im Clubhaus auch noch äußerst gutes Essen gibt ist das definitiv ein Pluspunkt!
    Gäbs in Leo fantastisches Essen würde ich regelmässiger dort ein essen Einplanen oder Essen gehen und training verbinden.

    Die Golf Pride MCC Plus 4.


    Passen von der Dicke zur größe meiner Hände, fühlen sich gut an, sehen gut aus und die Abnutzungserscheinungen hatte ich bis dato noch keine großen.


    Außerdem passt der Preis mit aufziehen beim Harry einfach.

    Also Fitness bringt im Golf Definitiv einen Vorteil.
    Aber man kann auch ein paar KG mehr haben und trotzdem gut Spielen.


    Interessant wäre wie so ein Training im Studio für einen Golfspieler aussieht, den als ich 2010 Kraftsport im Fitnessstudio gemacht habe, waren meine Oberarme schon zu dick um ordentlich Golf spielen zu können.


    Man bräuchte als Hobby Spieler einfach schon zu viele Professionisten neben dem eigentlichen Pro, einen für Mental Training, einen fürs Fitnessstudio usw. wenn man mal wirklich auf hohem Niveau spielen will.